Aus dem Maleralltag 2

Klicken Sie auf den Reiter und es öffnet sich das Bild mit der dazugehörigen Beschreibung. 

Fototapete

Basti ist großer Avengers Fan. Darum hat er von seinen Eltern diese tolle Wand geschenkt bekommen. Damit diese Fototapeten wirklich scharf wirken, mussten wir zunächst den Untergrund drei mal verspachteln. Nur so entfaltet sich der HD Druck in voller Schärfe, ohne störende, sichtbare Tapetenstöße.

Zeitreise

Dieses Ornament kamen wir zu Gesicht, nachdem wir eine Wirtshausdecke abgetragen haben. Laut Aussage des Kunden wurden um die Jahrhundertwende die Räumlichkeiten von italienischen Künstlern gestaltet. Da es aus dieser Zeit leider keine Bilder gibt, können wir es in unserer Fantasie nur erahnen wie es wohl damals in dieser lokalen Brauerei ausgesehen hat. 

Holzflächen aufhellen

Die Raiffeisenbank in Dirlewang wurde von uns 2020 renoviert. Auch hier war der Holzverschlag stark angegriffen und durchwegs mit schwarzen stellen gezeichnet. Um den ursprünglichen Farbton Eiche hell wieder herzustellen, mussten wir mit der klassischen Holz-Aufhelltechnik arbeiten. Nur so gelingt es  alle Holzflächen optisch wieder schön und vor allem natürlich aussehen zu lassen. Grundvorraussetzung ist allerdings, dass die Holzsubstanz noch in Ordnung ist. 

Alte Hütte

Der Charme dieser alten Hütte wird nicht einmal von sonnenverbrannten Holzbrettern getrübt, allerdings waren diese so stark verwittert und ausgebrannt dass ein schützender Renovierungsanstrich von Nöten war. Durch eine Aufhelltechnik konnte der ursprüngliche Farbton Nussbaum wieder hergestellt werden. Somit glänzt die alte Bude wieder wie neu und weist einen ausgezeichneten Feuchteschutz auf, der in der exponierten Lage auch zwingend erforderlich ist. 

Filigrandecke

In diesem Neubau wurden alle Decken "glatt gestrichen". Der Kunde wollte weiße Decken ohne Struktur, daher haben wir alle Deckenflächen filigran gespachtelt und geschliffen und anschließend mit Capasilan tuchmatt gestrichen und gerollt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier im Bild wurde die Küchenrückwand mit Silikatfarbe im Farbton Rebschwarz 40 abgesetzt, was der Decke noch zusätzlich etwas akzentuiert. 

Glättetechnik

Hier sehen Sie eine italienische Glättetechnik. Dieses ausgesprochen biologische Material auf Kalkbasis zeichnet sich optisch durch die ungleichmäßigen Schläge und leichten Glanz in der Fläche aus. Hier im Bild schön zu sehen, wie weiße Schalterdeckel und die weiße Sprechanlage der terrakotta-farbenen Glättetechnik einen schönen Kontrast bieten und deren anmutende Wirkung nochmal hervorheben. 

Alter Holzdielenboden

Ursprünglich sollte der unansehnliche und staubige Dielenboden ausgetauscht werden und auf dem Müll landen. Da es heutzutage schwer ist, einen gleichwertig charmanten Boden zu finden haben wir versucht ihm wieder ein neues Gesicht zu geben. Und wie hier auf dem Bild schön zu sehen ist, konnten wir durch aufwendige Schleifarbeiten die Holzdielen wieder in einen fast neuen Boden verwandeln, ohne den traditionellen Charakter zu zerstören. 

Traventin

In einer kleinen Küche platzte die Gesamte Rückwand ab. Diese haben wir renoviert und in dieser anmutenden Traventin-Steinwand ausgeführt. Der verwendete Putz ist auf Kalkbasis damit die Atmungsaktivität der Wand nicht negativ beeinflusst wird. Schließlich befindet sich diese Küche in der mittelalterlichen Mindelheimer Stadtmauer. Frundsberg würde sich da sicher wohlfühlen, sofern er jemals in einer Küche außerhalb der Mindelburg gespeist hätte. 

Kinderzimmer gestochen scharf

Dieses Kinderzimmer wurde mit zwei unterschiedlichen Farbtönen gestaltet. Die Zimmer sind durch den Sichdachstuhl sehr hoch daher haben wir die Gestaltung auf 2,50m begrenzt und mitten im Raum eine scharfe Kante gezogen. 

Zurück